Jury

Jurymitglieder

des 18. Internationalen Kleinkunstfestivals auf der Insel Usedom 2017

Andrea Wittwer

  • seit 1983 im Team der ZAV-Künstlervermittlung, der Bundesagentur für Arbeit, Vermittlerin für Unterhaltung, Show, Artistik, Entertainment
  • Jurymitglied u.a. auch bei der Verleihung des Artistenpreises von memo-media und beim Internationalen Kleinkunst- und Gauklerfestival Koblenz
  • seit Jahren ist sie Beraterin für die Nachwuchsartisten an der staatlichen Artistenschule Berlin und der ETAGE Berlin
  • Gründerin des offenen Berliner Künstlerstammtisches, bei dem Vorträge von Fachleuten zu interessanten Branchenthemen stattfinden
JOHN Eicke

  • Künstlername: JOHNman
  • Lehre zum Stahlschiffbauer im VEB Yachtwerft Berlin ab 1987 Schauspieler und Kleindarsteller im “Theater an der Spitze”, bei Film und Fernsehen
  • 1992: autodidaktische Ausbildung zum Living Doll
  • seit 1994: selbständiger Künstler als “Living Doll und Robot” Darsteller
  • internationale Engagements von Oslo bis Johannisburg
  • mehrfacher Preisträger auf internationalen Festivals
  • 2010 und 2013: Gewinner der Weltmeisterschaft der “lebenden Statuen” die “World Championship for Living Statues” in Arnheim (Niederlande)
Reinhard Reim

  • Dipl.-Ing. (FH) für Maschinenbau
  • von 1979-1988 Pantomime & Clown, Lehrer für Pantomime und Organisationsleiter im Pantomimetheater vom Prenzlauer Berg (Berlin)
  • in dieser Zeit Mitwirkung in verschiedensten Theaterinszenierungen, Fernsehproduktionen und Filmen
  • Auslandstourneen in mehrere westeuropäische und asiatische Länder
  • ab 1990 überwiegend als Comedy-Aktions-Künstler im Eventbusiness und als Kabarettist und Entertainer tätig
  • seit 2001 Jurymitglied beim Internationalen Kleinkunstfestival Insel Usedom
Constantin Lülsdorf

  • 1980 Studium an der HFF Potsdam / FSA
  • Aufnahmeleiter / 1. Aufnahmeleiter DFF
  • Freischaffender Eventmanager und Produktionsleiter
  • Produktionsleiter / Event Friedrichstadt-Palast Berlin
  • Leiter Vorderhaus & Event Friedrichstadt-Palast Berlin
Kerstin Meisner

  • Studium an der Universität zu Köln, der Universidad Complutsense de Madrid und der Fachhochschule Wiesbaden
  • 2000 gründete sie den Verlag memo-media, der seitdem einen festen Platz in der Event- und Künstlerbranche erarbeitet hat
  • Herausgeberin des Magazins showcases, des Branchenportals www.memo-media.de und des Blogs Eventmoods
  • seit 2008 verleiht der Verlag in Kooperation mit der Internationalen Kulturbörse Freiburg den Artisten-Nachwuchspreis „Sprungbrett“
Manfred Göhler

  • Künstlername: Monsieur Agon
  • nach den Stationen Berlin und Paris, auf fast allen Varietébühnen zu Hause
  • seit 2014 promoviert in Psychologie
  • auf Galas, Kreuzfahrten als Entertainer, Moderator und Jongleur unterwegs
  • künstlerische Leitung für Events, Stadtfeste, Varietéprogramme und führt Regie unter anderem bei: Gocher Stadtparkillumination, Confriseuse „Rosemie Warth“, ALLIANZ, Starclub Varieté Kassel, Weihnachtsvarieté Erfurt, Steintorvarieté Halle, Altes Theater Heilbronn
Holger Thiemann

  • Studium der Germanistik, Politikwissenschaften und Geschichte
  • Mitarbeiter bei der Landesgartenschau Freiburg 1986
  • bis 1999 stellvertretender Leiter des Kulturamtes Freiburg
  • 1989 zusammen mit Herrn Dr. Krapf Aufbau der Internationalen Kulturbörse Freiburg (IKF)
  • 2000 wechsel zur Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG
  • Mitglied der Jury des Baden-Württembergischen Kleinkunstpreises
  • Projektleiter der internationalen Kulturbörse Freiburg
Robert Woitas

  • moderierte in verschiedenen dt. Städten die Roncalli Dinershow mit Starkoch E. Witzigmann
  • ist regelmäßiger Gast im Quatsch–Comedy–Club
  • schrieb für H. Schmidt
  • schrieb u.a. Shows für die GOP-Theater und das Berliner Variete Chamäleon
  • eröffnete in Berlin die Potsdamer Platz Arkaden mit dem damaligen Wirtschaftsenator von Berlin
  • Lilo Wanders wollte und machte ihn in den 90iger Jahren zum Hauptmoderator des weltbekannten Hamburger Schmidt–Theaters
  • als Wortjongleur und Satzakrobat gestaltete er das Lustspiel: „Schräg leben geht. Eine Kreuzfahrt durch die Liebe.“
  • Schirmherr des Internationalen Kleinkunstfestivals

Moderation und Regie „Varieté am Morgen“

Anke Gerber

  • Ausbildung zur Bühnentänzerin an der Staatlichen Ballettschule Berlin
  • Abschluss Philosophie an der Humboldt Universität zu Berlin
  • Mitbegründerin vom „Clemens Clown Circus“
  • Autorin des Buches “Anatomie der Pantomime”
  • Regie, Choreografie und Lehrtätigkeit u.a. an der Freien Universität Berlin, der Sommerschule für Theater Graz und in allen Bereichen des Bewegungstheaters
  • freiberuflich unterwegs mit Pantomime-Solo-Programmen, Clownerie, Kabarett und Schauspiel

Regisseur des „Varieté am Meer“

Urs Jäckle

  • ist ein Grenzgänger zwischen Theater und Zirkus und legt in seinen Produktionen viel Wert auf ausdrucksstarke Artistenpersönlichkeiten
  • er ist Hausregisseur und künstlerischer Leiter des Krystallpalast Varietés in Leipzig
  • führte u.a. Regie für Cirque Medrano in Frankreich und Billy Smarts in England

Conferencier des Varietés

Alexander Merk

  • der mehrfache Deutscher Meister der Zauberkunst wurde bei der Weltmeisterschaft in Blackpool (GB) unter die TOP 10 der weltbesten Zauberer gewählt
  • hat ein Atelier in Berlin-Kreuzberg, wo er regelmäßig Zaubershows für einen ausgewählten Zuschauerkreis gibt
  • der magische Moderator hat schon auf vielen Gala- und Theaterbühnen das Publikum mit seinem faszinierenden Programm zum Staunen gebracht